Facebook
Patchplan

Österreichische Meisterschaften 2015

Nach der Feldkirch-Trophy mit 7 Läufern, 7x Personal-Best-Punkten sowie 6 Stockerlplätzen, machte sich der Leistungskader des FEV mit fünf Läuferinnen vom 16. bis 19. Dezember 2015 nach Innsbruck zu den Österreichischen Staatsmeisterschaften im Eiskunstlaufen auf.

In der Gruppe Schüler gingen Julia-Maria Andrade, Melina Friesser und Carla Köb an den Start. In der Gruppe Jugend Olga Mikutina, jedoch abermals  "Außer Konkurrenz". Wenn alles klappt, kann sie im Februar 2016 mit einer offiziellen Startlizenz rechnen. Weiters  an den Start ging in der Gruppe Junioren Joelle Nasheim.

Aus Vorarlberger Sicht die beste Leistung bei den Mädchen/Damen erzielte Joelle Nasheim mit einer Gesamtpunkteanzahl von 95,23 und dem 8. Rang. Und aus der Sicht Burschen/Herren Mario-Raffael Ionian von der Eislaufschule Feldkirch, der bis kurz vor seinem Umzug nach Berlin mit unserer Trainerin Elena Romanova gearbeitet hat, und sich abermals den Staatsmeistertitel  bei den Herren holen konnte. 

Wir gratulieren zu den neuen persönlichen Bestleistungen!!!

Ergebnisse:
Schüler
11. Rang Julia-Maria Andrade, (31,52 Pb)
13. Rang Carla Köb (28,99 Pb)
16. Rang (26,52 Pb)

Junioren Damen
8. Rang Joelle Nasheim (KP Rang 9, Kür Rang 7, 95,23 Pb)

Hier geht es zu den Bildern: Klick mich!

Feldkirch Trophy/ Nikolaus-Cup 2015

Am 5. und 6.12. fand die Feldkirch Trophy und der Nikolaus-Cup in Feldkirch statt. Der FEV war mit 7 Läuferinnen am Start und belegte 6 Podestplätze, was ein sehr erfolgreiches Ergebnis ist.

Im Breitensport Bewerb (Nikolaus-Cup) erreichte Isabelle in der Gruppe Cubs den 1. Platz (20,63 Punkten). Dora erreichte in der Gruppe Debs ebenfalls den 1. Platz (26,95 Punkten). Eva-Maria ging in der Gruppe Juniors + an den Start und erreichte den 2. Platz (19,06 Punkten).

Bei der Feldkirch Trophy erreichte Julia in der Gruppe Springs den 2. Platz (30,63) und Carla den 3. Platz (27,20 Punkten). Melina landete auf dem 5. Platz (24,56 Punkten). Joelle verpasste um 0,77 Punkte ganz knapp den 1. Platz und musste sich somit mit dem 2. Platz zufrieden geben (89,41 Punkten).

Eiscup Innsbruck 2015

Vergangenes Wochenende fand der Eiscup in Innsbruck statt. Dies war ein internationaler Wettkampf bei dem Carla, Melina, Julia, Olga und Joelle teilnahmen. Amina konnte aufgrund einer Verletzung leider nicht starten.
Julia erreichte in der Gruppe Basic Novice A 2 den 8. Platz mit 28,68 Punkten. In derselben Gruppe erreichte Carla den 17. Platz (23,64 Punkten) und ganz knapp dahinter auf dem 18. Platz Melina (23,55 Punkten). In der Gruppe Advanced Novice durfte Olga außer Konkurrenz starten und erreichte 94,98 Punkte. Joelle erreichte in der Gruppe Junioren mit zwei nicht ganz fehlerfreien Programmen den 6. Platz (81,71 Punkten).
Die Läufer wurden vom Fanclub (Isabelle und Eva-Maria) tatkräftig unterstützt.
Alle hatten schöne Tage in Innsbruck.
Wir gratulieren allen Läufern!

Hier geht es zu den Bildern!

Lentia Cup 2015

Vom 16. bis 18.10. fand in Linz der Lentia Cup statt. Am Freitag war der Breitensportbewerb bei dem Isabelle und Eva-Maria teilnahmen. Für beide war es der erste Bewerb außerhalb von Vorarlberg. Isabelle erreichte in der Gruppe BS-Cubs den 4. Platz (16,54 Punkte) und Eva-Maria in der Gruppe BS- Jugend Plus den 5. Platz (12,05) Punkte. Am Samstag und Sonntag zeigten Julia, Carla, Olga und Joelle ihre Programme. Julia erreichte erstmals 30,27 Punkte bei einem Österreichbewerb und somit den 9. Platz in der Gruppe Basic Novice A. Carla erreichte in derselben Gruppe den 17. Platz mit 20,93 Punkten. Joelle konnte leider aufgrund von Krankheit nur ihr Kurzprogramm zeigen und war nach dem Kurzprogramm auf Platz 7 in der Gruppe Junioren (29,29 Punkte). Olga durfte in der Gruppe Advanced Novice außer Konkurrenz starten und erreichte Gesamt 100,02 Punkte. Sie zeigte eine fehlerfreie Kür. Alle Läufer hatten sehr viel Spaß und für ein bisschen Sightseeing und Shoppen war auch noch Zeit.
Wir gratulieren!


Ergebnisse:
Gruppe BS-Cubs: Isabelle Nachbaur 4. Platz (16,54 Punkte)
Gruppe BS-Jugend Plus: Eva-Maria Weber 5. Platz (12,05  Punkte)
Gruppe Basic Novice A: Julia 9. Platz (30,27 Punkte) , Carla Köb 17. Platz (20,93 Punkte)
Gruppe Advanced Novice (Außer Konkurrenz): Olga Mikutina (100,02 Punkte)
Gruppe Junioren: Joelle Nasheim Kurzprogramm (29,29 Punkte) nach Kurzprogramm Platz 7

Hier geht es zu weiteren Bildern: Klick mich!

Teilnahme Summercamp von Javier Fernandez & Brian Orser

Julia Maria Andrade Gider hat 8 Tage beim ersten Internationalen Summercamp des Weltmeisters Javier Fernandez und seinem Trainer Brian Orser teilgenommen. Julia Maria Andrade Gider hat uns einen kleinen Bericht über ihren Tagesablauf und die Erlebnisse geschrieben:

"An diesem Camp nahmen zwölf Nationen teil. Es gab drei Gruppen und ich war in der ersten Gruppe. In meiner Gruppe waren wir ca. 30 Läufer/Innen. Wir hatten vier Stunden Training am Tag. Zwei Stunden Training auf dem Eis, eine Stunde Trockentraining und noch eine Stunde Ballet. Der Tag fing um halb neun an und hörte um drei am Nachmittag auf. Wir hatten zwischen jeder Stunde eine Pause. Zwischen der dritten und der letzten Stunde hatten wir Mittagspause. Ich hab in der Cafeteria gegessen. Nach dem Training hab ich noch das Training der höhere Gruppen angeschaut. Es gab auch Patcheis . Manchmal hab ich bei der Patchstunde mit einem spanischem Trainer trainiert. Am Samstag gab es noch eine Gala. Leider wurde ich nicht ausgewählt zum Kürlaufen. Natürlich ist auch Javier Fernandez ein Showprogramm gelaufen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht."

Saisonabschluss 2014/15

Am letzten Eistag der Saison, dem 9. Mai 2015, haben wir ein kleines Fest vor der Eishalle gefeiert und u.a. ein Tänzchen gewagt. Videos der Aktion: Hier klicken! Oder hier! Oder aber hier!

Hier geht es zu ein paar Fotos!

Vielen Dank an alle Beteiligten für eine erfolgreiche Saison 2014/15!

Vorarlberger LM und Vereinsmeisterschaft

In einem rund 50 Teilnehmer starken Feld konnte der FEV mit einer Wettkampfgruppe von 28 gemeldeten Kaderläufern wieder beachtliche Leistungen zeigen. Mit 10 Stockerlplätzen (5 Siege, 2 zweite Ränge, 3 dritte Ränge) war der FEV wieder einmal nicht nur der teilnehmerstärkste sondern auch erfolgreichste Verein des Landes.

Besonders hervorzuheben ist der Juniorenlandesmeistertitel unserer diesjährigen Vereinsmeisterin Amina Gohm mit einer Gesamtpunktezahl von 103,34.

Ziel wäre auch ein Schülermeistertitel bzw. Jugendmeistertitel gewesen. Leider gelang der erstplatzierten Julia-Maria Andrade keine fehlerfreie Kür. Die von ihr angepeilte erforderliche Punkteanzahl von 30 konnte leider nicht erreicht werden. Auch bei der Jugend waren die Hoffnungen groß, jedoch musste unsere zweimalige Schülermeisterin Joelle Nasheim aufgrund einer Grippe das Bett hüten.

Auch bei den Junioren und den Debs Knaben hatte der Grippe-Teufel zugeschlagen und mit Merel Rittel sowie Tobias Kurz musste der FEV zwei weitere Stockerl-Hoffnungen abschreiben.

Im Zuge der Vorarlberger Landesmeisterschaften fanden auch die Liechtensteiner Landesmeisterschaften, sowie die Vereinsmeisterschaften des FEV statt.

Wir bedanken uns bei allen Aktiven und Ehrenamtlichen für ihre Teilnahme.

Ergebnisse LM:
Mini-Chicks Mädchen:
4. Rang Alicia Zündel
Mini Chicks Knaben: 1. Rang Julian Maghörndl
Chicks Mädchen: 1. Rang Christina Fulterer, 2. Rang Aynisa Türkyilmaz, 3. Rang Aysima Türkyilmaz
Cubs Mädchen: 3.Rang Katharina Fulterer, 6. Rang Isabelle Nachbaur, 8. Rang Chiara Lackinger, 13. Rang Sevval Türkyilmaz, 14. Rang Fabienne Köck
Springs Mädchen: 1. Rang Julia Maria Andrade, 2. Rang Dora Venicz, 3. Rang Carla Köb, 4. Rang Melina Friesser, 5. Rang Fabienne Bont, 7. Rang Florentina Tschann, 8. Rang Florina Ulrich, 10. Rang Celina Schratzberger, 11. Rang Jeanine Kriss
Debs Mädchen: 1. Rang Rebecca Fussi
Junioren Damen: 1. Rang Amina Gohm
Elite Damen (Außer Konkurrenz): 1. Rang Myriam Hatzak, 2. Rang Eva-Maria Weber, 3. Rang Anna-Livia Müller
Synchron (Außer Konkurrenz): Team Harmony (Vorarlberger Landesverband), Teilnehmer vom FEV: Jeanine Kriss, Fabienne Bont, Valeria Zhukovska, Celina Schratzberger

Ergebnisse Vereinsmeisterschaft:
Mini-Chicks Mädchen:
1. Rang Alicia Zündel
Mini-Chicks Knaben: 1. Rang Julian Maghörndl
Chicks Mädchen: 1. Rang Christina Fulterer 2. Rang, Aynisa Türkyilmaz 3. Rang, Aysima Türkyilmaz
Cubs Mädchen: 1. Rang Katharina Fulterer, 2. Rang Isabelle Nachbaur, 3. Rang Chiara Lackinger,4. Rang Sevval Türkyilmaz, 5. Rang Fabienne Köck
Springs Mädchen: 1. Rang Julia-Maria Andrade, 2. Rang Dora Venicz, 3. Rang Carla Köb, 4. Rang Melina Friesser, 5. Rang Fabienne Bont, 6. Rang Florentina Tschann, 7. Rang Celina Schratzberger, 8. Rang Florina Ulrich, 9. Rang Jeanine Kriss
Debs Mädchen: 1. Rang Rebecca Fussi
Junioren Damen: 1. Rang und Vereinsmeisterin Saison 2014/2015 Amina Gohm
Elite Damen: 1. Rang Myriam Hatzak, 2. Rang Eva-Maria Weber, 3. Rang Anna-Livia Müller

Hier geht es zu den detaillierten Ergebnissen der Landesmeisterschaft.

Und hier sind ein ganzer Haufen Bilder.

50 und 89

2015 wird der Feldkircher Eislaufverein Montfort stattliche 50 Jahre alt. Von Anfang an dabei ist unsere Mina Mayer, die mit ihren 89 Jahren immer noch ihre Kreise auf dem Eis der Feldkircher Vorarlberghalle zieht.

Wer den dazugehörigen Artikel verpasst hat, kann ihn hier nachlesen. Er erschien am 23. März 2015 als Teil der Serie "Vorarlberger über die man spricht" in den Vorarlberger Nachrichten.

Arge Alp 2015

Vorarlberg vor!

Vom 21. bis 22. März fand in Innsbruck der Teambewerb Arge Alp statt. Es gab jeweils ein Team aus Bayern, St. Gallen, Tessin, Graubünden, Trentino, Südtirol, Salzburg, Tirol und Vorarlberg.

Für das Team Vorarlberg starteten vom FEV Amina, Merel, Joelle und Julia, Simon-Gabriel Ionian von der VEA und Romy Schallert vom HOI. Vier von sechs LäuferInnen wurden damit vom Feldkircher Eislaufverein Montfort gestellt.

Am Samstagmorgen war die Gruppe U11 dran, in der Julia den 14. Platz erreichte. Carla war leider krank und konnte deshalb leider nicht laufen.

In der Gruppe Junioren erreichte Amina nach dem 17. Platz im Kurzprogramm, den 5. Platz in der Kür, und landete somit in der Gesamtwertung auf dem 9. Platz. Merel erreichte den 25. Platz.

Am Sonntagabend ging die U15-Gruppe aufs Eis, in der Joelle den 7. Platz erreichte.

In der Gesamtwertung erreichte Vorarlberg den 8. Platz unter den neun teilnehmenden Teams. Dies kann angesichts der quantitativen Unterschiede (Bayern 34 TeilnehmerInnen, Vorarlberg 6 TeilnehmerInnen) durchaus als Erfolg gewertet werden.

Eva-Maria und Myriam sind als Fanclub extra aus Feldkirch bzw. Wien angereist. Für etwas shoppen und ein gemeinsames Abendessen war zwischendurch auch noch Zeit.

Wir gratulieren unseren Läuferinnen und sagen vielen Dank an Delegationsleiter Radu Ionian!

Coupe du Printemps 2015

Vom 13. bis 15. März fand in Luxemburg der Coupe du Printemps statt. Läufer aus Luxemburg, Finnland, den Niederlanden, Belgien Schweden, Italien, Kroatien, Korea, Norwegen, Großbritannien, Frankreich, Singapur, Australien, Polen, Liechtenstein, Deutschland, der Schweiz und Österreich nahmen an dem traditionellen Nachwuchsbewerb teil. Auch fand man bekannte Namen wie Viktoria Helgesson und Joshi Helgesson (Elite) auf der Teilnehmerliste; und somit war es für unsere Läufer ein besonderer Event, da somit auch weltbekannte Eiskunstlaufgrößen bewundert werden konnten. Die Konkurrenz war wie so oft bei so einem beliebten Nachwuchsbewerb sehr stark, trotzdem konnten unsere Läufer sehr gut abschneiden.

In der Kategorie Advanced Novice ging Joelle Nasheim an den Start, lag nach dem Kurzpgrogramm auf dem 13. Rang und konnte mit einer respektablen Kür und dem 10. Endrang (von 22. Teilnehmerinnen) sehr zufrieden sein. Der Sieg ging an Anastasia Schneider (Schweden) vor Alessia Hägg (Schweden) und Holly Harris (Australien).

In der Kategorie Junioren Damen ging Amina Gohm an den Start. Nach dem Kurzpgrogramm (Rang 15) lief sie in der Kür ein fast fehlerfreies Programm mit zwei Doppelaxeln und einem gestandenen Dreifachsalchow. Damit konnte sie sich auf den 10. Rang (25 Teilnehmerinnen) vorschieben und wurde beste Österreicherin in ihrer Kategorie. In dieser Kategorie gewann Anni Jarvenpaa (Finnland), vor Kyarha Van Tiel (Niederlande), und Loena Hendrickx (Belgien).

Wir gratulieren!

Swisscup Widnau

Beim Swisscup Widnau einer International Synchronized Skating Competition am 28. Februar und 1. März 2015 hat das Team Harmony on Ice (Vorarlberger Eislaufverband), welches von unserer Lehrwartin Sandy Tschann trainiert wird, teilgenommen.

Das Team ist zusammengestellt aus Läufern vom EV Dornbirn, EV Montafon und FEV. Vom FEV mit dabei waren: Valeria Zhukovska, Jeanine Kriss, Fabienne Bont.
Sie gingen in der Gruppe Basic Novice an den Start und erreichten mit 15,16 Punkten den 9. Rang. Dies war zwar der letzte Rang, sie konnten sich aber im Vergleich zum Bewerb in Belgien und dem Swiss-Cup 2014 punktemäßig wieder steigern.

Hellmut-Seibt-Memorial

Vom 25. bis 28. Februar fand in Wien der international besetzte traditionelle Hellmut Seibt Gedächtnislauf in Wien statt. Dieser Wettkampf ist hochkarätig mit dem internationalen Eiskunstlauf-Nachwuchs sowie der Elite-Kategorie Damen und Herren besetzt. In diesem Jahr nahmen über 400 Teilnehmer teil.

Vom FEV bzw. dem Österreichischen Verband wurden gemeldet: Amina Gohm und Joelle Nasheim. Joelle konnte jedoch wegen einer verpflichtenden Schulveranstaltung nicht teilnehmen. Somit fuhr nur Amina zum Bewerb.

Bei Internationalen Nachwuchsbewerben sind die Teilnehmerzahlen oft so groß, dass nach dem Kurzpgrogramm nur die besten 24 an der Kür teilnehmen konnten. So auch in der Juniorenkategorie (38 Teilnehmer). Leider laborierte Amina an einer starken Erkältung, lief somit nicht optimal und musste sich nach dem Kurzpgrogramm mit Platz 28 zufrieden geben, und durfte somit nicht mehr am Kürbewerb teilnehmen.

Detail am Rande: Trotz verpasster Einzug ins Finale war sie beste Österreicherin in ihrer Kategorie.

Wir wünschen gute Besserung!

Montafoner Schlittschuh

Am 21. Februar fand in Schruns der 28. Montafoner Schlittschuh statt, an dem der gesamte Nachwuchswettkampf-Kader des FEV teilnahm. Wir starteten mit einer Truppe von 15 Läufern und stellten somit, im Vergleich mit den anderen Vereinen, wieder einmal die größte Teilnehmerzahl. Teilgenommen haben Vereine aus Vorarlberg und Tirol.

In der Kategorie BS Chicks gingen an den Start:
Christina Fulterer, die diese Kategorie vor Silia Wöritz (Tirol) für sich entschied, und zwar mit 15,43 Punkten.

In der Kategorie BS Cups gingen an den Start:
Katharina Fulterer, die mit einer Gesamtpunkteanzahl von 18,00 diese Gruppe gewann, Chiara Lackinger Rang 8 (12,88), Isabelle Nachbaur Rang 9 (12,83), Sevval ‚Türkyilmaz (7,60); (17)

Kategorie BS Springs:
Florentina Tschann: 2. Rang (20,80), 3. Fabienne Bont (19,35), 6. Dora Venicz (15,54), 10. Florina Ulrich (11,25), 11. Jeanine Kriss (6,88) (11)

Kategorie BS Senioren:
Myriam Hatzak (18,29) gewann diese Kategorie vor Eva-Maria Weber (11,21). Beide sind Läuferinnen des FEV.

In der Interclub-Kategorie (Leistungssport) gingen 3 Läuferinnen des FEV in der Kategorie Springs an den Start:
2. Rang Julia Maria Andrade mit einer Personal-Best-Leistung von 29,81 Punkten, Carla Köb auf dem undankbaren 4. Rang (21,67) mit nur 1,2 Punkten Abstand zum 3. Rang, und Melina Friesser (17,78) auf dem 6. Rang.
Wir gratulieren!

Somit war auch diesmal der FEV wieder der erfolgreichste aller teilnehmenden Vereine mit:
Sieben  Stockerlplätzen: Drei Siegen, Drei  zweiten Plätzen, und einem 3. Rang.

Hier geht es zu den Bildern!

Hippolyt-Cup

Am Wochenende 14. und 15. Februar fand in St. Pölten das Österreichische Jugendlaufen "Hippolyt-Cup" statt.
Vom FEV genannt wurden drei Läufer: Amina Gohm, Merel Rittel und Joelle Nasheim. Joelle musste leider wegen einer Grippe den Bewerb absagen. Amina und Merel konnten jedoch fahren und kamen mit einem sehr erfreulichen Stockerlplatz (2. Rang, 91,76 Punkte: Amina Gohm) und einem 10. Rang (Merel Rittel mit 65,66 Punkten) zurück nach Feldkirch. Amina führte sogar nach dem Kurzprogramm, musste sich aber dann aufgrund von kleinen Fehlern Alexandra Philippova vom Eislaufklub Engelmann (Wien) geschlagen geben.
Wir gratulieren!

Schweizer Bündnermeisterschaften in Chur

Am 14./15. Februar 2015 fanden in Chur die Schweizer Bündnermeisterschaften statt, in diese integriert ein "Sternli-Laufen" der Pizokelcup (Schweizer Nachwuchslaufen Breitensport). Diese Meisterschaften sind "offen" und es können somit auch auswärtige Läufer teilnehmen.
Vom FEV ging in der Kategorie "Breitensport C2 jüngere" Christina Fulterer an den Start, die mit 15,63 den 2. Rang (von 6) erreichte. Ihre Schwester startete in der Kategorie "Breitensport B" und landete unter 13 Teilnehmern auf dem guten 8. Rang mit 18,83 Punkten.
Wir gratulieren!

Sternli-Lauf

Beim 20. Widnauer Sternli-Lauf am 17. Jänner startete unsere derzeit jüngste Wettkampfläuferin Christina Fulterer. Sie konnte sich bei 10 Starterinnen in der Kategorie "Stern 3" auf dem 1. Rang plazieren. Wir gratulieren herzlich!!!

Kasermandl in Innsbruck

Mit neun Läufern (ohne Katharina Fulterer, nicht fit), nahm der FEV vom 9. bis 11. Jänner 2015 beim traditionellen Kasermandl-Laufen (Österr. Jugendlaufen) in Innsbruck teil.

Am Freitag gingen an den Start in der Kategorie Chicks Mädchen: Christina Fulterer, die mit 15,05 Punkten den 5. Rang belegte (5).

In der Kategorie Basic Novice/Springs Mädchen starteten Julia-Maria Andrade (Rang 17, 22,15 Punkte), Carla Köb (Rang 19, 21,30 Punkte), Melina Friesser (Rang 24, 18,42 Punkte), Dora Venicz (Rang 26, 16,48 Punkte), Florentina Tschann (Rang 27, 16,48 Punkte) (29).

In der Gruppe Advanced Novice ging Joelle Nasheim an den Start, lag nach dem Kurzpgrogamm auf dem 8. Rang konnte sich jedoch mit einer fehlerfreien Kür (Rang 3) noch auf den 5. Rang (insgesamt 73,48 Punkte) setzen (14).

In der Kategorie Junioren Damen starteten Merel Rittel die nach dem Kurzpgrogramm auf Rang 9 lag, durch eine gute Kür mit Rang 7 sich auf den 8. Endrang platzierte (76,69 Gesamtpunkte).

Besonders erfreulich der Stockerlplatz in dieser Kategorie von Amina Gohm. Sie führte nach dem Kurzprogramm, zeigte ein wohl ausgewogenes Programm mit Dreifachsalchow und zwei Doppelaxeln, war jedoch bei den Pirouetten nicht fehlerfrei und musste sich dann mit dem trotzdem erfreulichen 2. Kür-Rang und somit 2. Endrang zufrieden geben.

Wir gratulieren unseren Läuferinnen und Trainerinnen!

Dreikönigspirouette

Am 3. und 4. Jänner veranstaltete der FEV wie jedes Jahr die Dreikönigspirouette. Dieses Jahr ganz im Zeichen des „50-Jahre-Jubiläums“ unseres Vereins. 80 Läufer aus Vorarlberg, Tirol, Salzburg aber auch Gäste aus Deutschland (Ravensburg) und der Schweiz (Chur) konnten begrüßt werden und starteten in den Kategorien Breitensport und Interclub (A-Bewerb, Leistungssport).

Der FEV war wie jedes Jahr sehr stark vertreten. Diesmal mit 18 LäuferInnen. 11 Stockerlplätze (3x 1. Rang, 4x den 2. Rang und 4x den 3. Rang) war die diesjährige Ausbeute.

Kategorie Breitensport:
Chicks: Christina Fulterer 1. Rang,
Cubs: Katharina Fulterer 1. Rang, Isabell Nachbaur 2. Rang, Chiara Lackinger 6. Rang (15 Läufer)
Springs: Dora Venicz 2. Rang, Fabienne Bont 3. Rang, Florentina Tschann 4. Rang, Florina Ulrich 10. Rang, Jeanine Kriss 11. Rang (11 Läufer)
Debs: Rebecca Fussi 3. Rang,
Meisterklasse Damen: Myriam Hatzak 2. Rang, Eva-Maria Weber 3. Rang (3).

Kategorie Leistungssport:
Springs: Julia-Maria Andrade 6. Rang, Carla Köb 8. Rang, Melina Friesser 13. Rang (13 Läufer),
Advanced Novice: Joelle Nasheim 3. Rang (5),
Junioren Damen: Amina Gohm 1. Rang, Merel Rittel 2. Rang.

Sehr erfreulich, dass die Lokalmatadorin, unsere Amina Gohm, mit 96,32 Punkten den Gesamtsieg erreichen konnte, und somit die Trophäe der "Gesamtsiegerin Dreikönigspirouette 2015" in Feldkirch bleibt.

Hier die Ergebisse im Detail:

Ergebnisse Interclub

Ergebnisse B-Bewerb

Die Judges-Scores sind unter Download zu finden.