Facebook
Patchplan

Weihnachtsfeier

Obmann und Helferle

Am 22. Dezember 2014 gab es die heurige Weihnachtsfeier des FEV Montfort. Zahlreiche Leckereien die von den Eltern mitgebracht wurden, weiteten die Mägen für das anstehende Weihnachtsfest. Die kleinen LäuferInnen erhielten von Obmann Joe Morscher ein Tütchen Kariesbeschleuniger.

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Nicht vergessen: DKP am 3. und 4. Jänner 2015.

Flimser Trophy

Fast parallel zur Staatsmeisterschaft in Dornbirn fand in Flims (Schweiz) ein Nachwuchsbewerb statt. Die Flimser Trophy. Auch hier hatte der FEV zwei Eisläuferinnen mit dabei.

In der Kategorie „3Stern jüngere“ startete Christina Fulterer. Sie belegte mit 14,61 Punkten den 5. Rang (8). Ihre Schwester Katharina startete bei den „Youngster Mädchen jungere“ und belegte den 9. Rang mit 18,49 Punkten (12).

Wir gratulieren!

Österreichische Staatsmeisterschaften

In Dornbirn fanden vom 17. bis 20. Dezember 2014 die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Eiskunstlaufen statt.

Über 90 Teilnehmer konnte der veranstaltende Verein EVD (Eislaufverein Dornbirn) verbuchen.

In der Kategorie Schüler waren zwei Teilnehmer vom FEV mit dabei. Julia-Maria Andrade konnte mit 24,39 Punkten den 12. Rang belegen, und Carla Köb mit 21,49 den 14. Rang (18 Teilnehmer). Beide Programme waren fehlerfrei und Julia und Carla konnten sich über „personal best“-Noten freuen.

In der Kategorie Jugend ging Joelle Nasheim an den Start. Nach einem fast fehlerfreien Kurzprogramm plazierte sie sich auf den 8. Rang (25,14) konnte jedoch mit einem fehlerfreien Programm in der Kür (5. Rang, 46,62 Punkte) schlussendlich noch einen Platz gut machen und landete dann auf dem 7. Rang (15 Starter).

In der Kategorie Junioren ging Amina Gohm an den Start. Nach einem respektablen Kurzpgrogramm jedoch nicht fehlerfreien Doppel-Axel landete sie mit 33,92 Punkten auf dem 6. Rang. Bei der Kür zeigte sie dort dann aber eine saubere Doppel-Axel-DoppelToeloop Kombination, Schrittfolge mit Level 3, jedoch nur Level2 bzw. Level3-Pirouetten und einen nicht ganz geglückten Dreifach-Salchow-Versuch, der sie in der Kür auf Rang 5 kommen ließ, und mit einer Gesamtpunkteanzahl von 93,55 auf den 5. Rang plazierte. Die Juniorenkonkurrenz war mit Stürzen gespickt und somit die Leistungen sehr durchwachsen.

Auch unsere zweite Juniorin Merel Rittel hatte an diesem Tag zu kämpfen. Sie landete nach dem Kurzprogramm auf dem vorletzten Rang und musste sich dann nach der Kür leider mit dem letzen Rang (56 Punkte) zufrieden geben (15 Teilnehmer).

Sehr erfreulich, dass unsere Trainerin Elena Romanova mit ihrem Schützling Mario Ionian von der VEA den Staatsmeistertitel in der Meisterklasse holen konnte. Wir gratulieren Elena und Mario zu diesem schönen Erfolg.

Wir gratulieren unseren Sportlerinnen und wünschen allen FEVern nun ein paar entspannte Feiertage bevor wir 2015 mit der DKP wieder Vollgas geben!

Santa Claus Cup Budapest

Joelle Nasheim

Vom 1. bis 7. Dezember 2014 fand in Budapest der traditionelle Santa Claus Cup statt. Auch zwei Läuferinnen des FEV Montfort waren mit dabei. In einem Teilnehmerfeld von über 400 Kunstläufern, und somit einem Marathon-Wettkampf der von Montag bis Sonntag ging, ging es darum sich mit der europäischen Spitze im Nachwuchs zu messen. Teilnehmer aus Ungarn, Slowakei, Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Finnland, Ukraine, Spanien, Belarus, aber auch Exoten wie Mexiko und Singapur waren mit dabei.
Das Teilnehmerfeld war sehr eng und so konnte sich Joelle Nasheim nach dem Kurzpgrogramm bei 43 Teilnehmern in ihrer Kategorie Adv. Novice nach einem nicht ganz fehlerfreien Programm nur auf den 40. Rang platzieren. Holte jedoch mit einer guten Kür (Rang 22.) auf und landete schließlich auf dem 30. Rang.
Mehr Pech hatte unsere Juniorin Amina Gohm, die sich im Kurzprogramm bei einem Sturz beim Dreifachsalchow verletzte, jedoch noch trotz Schmerzen einen sauberen Doppelaxel zeigte, sowie Level4 und Level3 Pirouetten, und sich somit auf den 21. Zwischenrang (von 43) schob. Leider musste sie am folgenden Tag nach dem Einlaufen den Bewerb abbrechen, da die Schmerzen vom Sturz des Vortages zu groß waren und an ein ordentliches Laufen nicht zu denken war. Wir wünschen Amina gute Besserung und hoffen, dass sie bis zur Staatsmeisterschaft in Dornbirn wieder fit ist und schmerzfrei laufen kann.

Harmony On Ice beim Wintercup Gullegem

Harmony On Ice

Am  28. und 29. November 2014 fand in Belgien/Gullegem der Wintercup statt. Das war der zweite Wettbewerb des Synchroneiskunstlaufteams Harmony On Ice überhaupt. Der letzte Wettbewerb fand vor ca. acht Monaten statt und das Team konnte sich innerhalb dieser kurzen Zeit um fast 4 Punkte verbessern. Nach einer guten Leistung in der Kür konnten sie den 4. Platz erreichen, ganz knapp hinter dem drittplatzierten Team. Das zeigt, dass Harmony On Ice auf dem richtigen Weg ist und sich die Arbeit auszahlt.

Herzlichen Glückwunsch!

Vom FEV sind im Harmony-On-Ice-Team: Celina , Fabienne, Valeria und Jeanine.

Innsbrucker Eiscup

Julia Maria Andrade Gider

Vergangenes Wochenende (21. bis 23. November 2014) fand in Innsbruck der Nachwuchsbewerb „Innsbrucker Eiscup“ statt.  Teilnehmer aus ganz Österreich, sowie Italien nahmen teil. Der FEV schickte vier Läufer. In der Gruppe Basic Novice A gingen an den Start: Carla Köb, Julia-Maria Andrade. Melina Friesser musste leider kurzfristig wegen einer Handverletzung absagen. In der Gruppe Junioren Damen startete Merel Rittel (ihr erster Bewerb in dieser Saison).

Bei den Basic Novice gingen 36 Läuferinnen an den Start. Julia-Maria-Andrade belegte mit 20,89 Punkten den 24. Rang. Carla Köb mit 18,25 Punkten den 31. Rang, wir gratulieren!
Nicht ganz so gut ist es Merel Rittel beim Kurzprogramm gelaufen, sie belegte nach dem KP den 17. Rang, 20,57 Punkte (18 Läufer) konnte sich dann jedoch durch die Kür (Platz 15. Punkte 40,45) ein wenig steigern, und verblieb dann mit 61,02 Punkten auf dem 17. Rang.  
Im Zuge des Eiscups fanden auch die ASVÖ-Meisterschaften statt, bei denen Julia-Maria Andrade in ihrer Alterskategorie den 4. Rang belegte, und Carla-Köb den 6. Rang. Wir gratulieren.

Ice Challenge Graz - Australia in Austria

Im Zuge der alljährlich stattfindenden ICE-Challenge (Internationaler Bewerb der Eislaufelite) fand vom 13. bis 16. November 2014 auch der internationale Nachwuchs-Bewerb „Leo-Scheu-Laufen“ in Graz statt. Der österreichische Eislaufverband schickte zwei Läuferinnen des FEV. Die zwei Bewerbe waren wieder sehr hochkarätig besetzt. So starteten Läufer aus Österreich, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Dänemark, Estland, Frankreich, Deutschland, Russland, Slowakei, Korea, Italien, Griechenland Schweden, Ukraine, Russland Großbritannien, Polen. Ja sogar Australien schickte Läufer nach Austria.

Joelle Nasheim startete in der Gruppe Adv. Novice, erreichte nach dem Kurzprogramm den 18. Rang (23,12) und steigerte sich mit einem 15. Platz (43,20) in der Kür um zwei Plätze, erreichte somit den 16. Endrang (66,32) in einem Teilnehmerfeld von 21.

Amina startete in der Gruppe Junioren (45 Teilnehmer) und belegte nach dem Kurzprogramm den 26. Rang. Da leider nur 24 Läufer in das Finale kamen, war der Bewerb für sie nach dem Kurzprogramm zu Ende. Schade war nur, dass trotz gutem Kurzprogramm 0,65 Punkte zum Finaleinzug gefehlt haben. Auch war die frühe Startnummer nicht hilfreich bei einem großen Teilnehmerfeld wie diesem. Die Preisrichter halten sich bei der Vergabe der Komponenten-Punkte am Anfang eines so großen Starter-Feldes gern zurück; Auf jeden Fall war dieser Bewerb eine gute Erfahrung für unsere beiden Läuferinnen. Der nächste Bewerb Anfang Dezember wird wieder vom österr. Verband beschickt (Santa-Claus-Cup Budapest), der unseren Mädchen auch als Vorbereitung für die in Dornbirn stattfindende Staatsmeisterschaft (kurz vor Weihnachten) dient.

Weiters schickt in den kommenden Tagen (kommendes Wochenende) der FEV die Nachwuchsläufer Carla Köb, Julia-Maria Andrade (Basic Novice A) und bei den Junioren Merel Rittel zum internationalen Eiscup in Innsbruck. Die Gruppe Basic Novice A startet am Freitagmittag, Die Junioren Damen am Samstag Kurzprogramm und am Sonntag Kür.

Wir wünschen unseren Mädels bei den kommenden Bewerben viel Glück, und unserer Nachwuchsläuferin Melina Friesser, die aufgrund einer Verletzung nicht nach Innsbruck fahren kann, gute Besserung!

25. Montalin Cup in Chur

Amina in Aktion

Mit tollen Ergebnissen konnten die Eiskunstläuferinnen Katharina Fulterer, Joelle Nasheim und Amina Gohm vom Feldkircher Eislaufvein Montfort beim Montalin Cup 2014 in Chur aufwarten.

Am Freitag begann der zum Swiss Cup zählende Wettkampf mit den Breitensportbewerben, bei welchen in der Gruppe Jugend C Springs Katharina Fulterer an den Start ging und mit 15,53 Punkten den 11. Rang von 16 Teilnehmerinnen erreichte.

In der Hauptkategorie am Samstag erreichte Joelle Nasheim in der Gruppe SEV-Nachwuchs beim Kurzprogramm den 10. Rang und konnte sich dann am nächsten Tag mit einer guten Leistung und 68,58 Punkten auf den 5. Rang hinaufarbeiten.

Bei ihrem zweiten Wettkampf in dieser Saison erreichte Amina Gohm in der Gruppe Junioren im Kurzprogramm mit 33,64 Punkten den 2. Rang. Bei der Kür am Sonntag belegte Amina dann unter den 17 Teilnehmerinnen dank zweier sauber gestandenen Doppelaxel und einer Doppelaxel-Toeloop Kombination mit 63,36 Punkten den tollen 1. Rang. Mit einer Punktezahl von 97,00 in der Gesamtwertung erreichte sie somit den 1. Platz und setzte sich gegen die Schweizer Nachwuchselite tapfer durch.

Für die guten Ergebnisse aller ihrer Läuferinnen gratulieren wir unserer Trainerin Elena Romanova. Für den nächsten Wettkampf bei der Ice Challenge in Graz wünschen wir Joelle und Amina viel Erfolg!

Prüfungen bestanden!

Wir gratulieren Lisa Schatzmann zur erfolgreich bestandenen Eiskunstlauf-Preisrichterprüfung! Merel Rittel hat derweil den Übungsleiterlehrgang "Allgemein" und "Eiskunstlauf" abgeschlossen! Wir freuen uns über die neu erworbenen Kompetenzen und das Engagement der beiden Sportlerinnen und sagen "Dankeschön!"

6. Trophée Romand in Meyrin/Genf 2014

Amina auf dem Treppchen
Joelle und Amina am Genfer See

Am Wochenende 10. bis 12. Oktober 2014 fand die Trophée Romand in Meyrin/Genf statt. Vom FEV waren Amina Gohm und Joelle Nasheim in der international besetzten Aufstellung zu finden. Beide starteten erstmalig bei diesem Bewerb.

Für Amina war es der Auftakt in die Wettkampfsaison, während Joelle bereits bei der italienischen Lombardia-Trophy Mitte September aufs Eis gegangen war.

Joelle verpasste in ihrer Klasse "Cadets filles U15" das Treppchen leider denkbar knapp und landete in einem Zwölferfeld mit 70,48 Punkten auf dem undankbaren vierten Platz (0,28 Rückstand auf Platz 3!) . Trotzdem handelt es sich natürlich um einen Erfolg, der Rückenwind gibt und auf den man mehr als aufbauen kann!

Amina startete in der Kategorie "Juniors dames" und belegte mit 80,93 Punkten gleich bei ihrem Wettkampfauftakt einen tollen dritten Rang.

Als Rahmenprogramm zu Kurzprogramm und Kür gab es selbstverständlich eine Stadtbesichtigung durch das eindrucksvolle Genf. Auf ein Bad im See wurde allerdings verzichtet. Zum Shoppen war ebenfalls nicht viel Zeit. Ein glücklicher Umstand in der drittteuersten Stadt der Welt!

Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Eisprinzessinnen!

Lombardia-Trophy

Vom 18. bis 21. September fand in Sesto San Giovanni (Mailand) die Lombardia-Trophy, ein internationaler Eiskunstlaufbewerb statt.

Geplant waren unsere Starterinnen Amina Gohm und Joelle Nasheim. Aufgrund einer Verletzung konnte dann doch nur Joelle, die in der Gruppe Advanced Novice startete, an diesem Bewerb teilnehmen.

Da der erste Bewerb dieser Saison gleich ein internationaler mit teils sehr starker Besetzung war, wurde dieser Bewerb zu einer ganz besonderen Herausforderung.

Nach dem KP lag Joelle mit einer fehlerfreien Leistung auf dem 8. Rang (19). Mit einer ebenso guten Leistung jedoch kleinen Fehlern landete sie in der Kür auf Rang 13, womit sie im Gesamtergebnis auf den sehr zufriedenstellenden 12. Rang kam (67,89 Punkte). Sie war somit die drittbeste Österreicherin (5) in ihrer Gruppe. Im Teilnehmerfeld waren Starterinnen aus Schweden, Frankreich, Korea, Italien, Spanien und Österreich.

Fantasy on Ice 2014

Mit dem Schaulaufen, am 24. Mai am Nachmittag, ist vor einigen Tagen die FEV Montfort Eiskunstlauf Saison zu Ende gegangen. Dieses Jahr wurde dem Publikum eine Fantasiereise auf Eis geboten. Das reichhaltige Programm wurde fast ausschliesslich durch Läufer/-Innen des FEV Montfort bestritten. Von den kleinsten bis zu den fortgeschrittenen Eisläufern/-Innen zeigten alle in Gruppen- und Einzelküren ihr Können. Das Publikum belohnte die Darbietungen mit entsprechend begeistertem Applaus. Als Gäste bereicherte Saskia Ortiz aus Chur und der österr. Vize Staatsmeister Mario Ionian die Show. Klaus Pfeifer führte als Moderator äusserst souverän durch das Programm.
Der FEV-Montfort konnte sich über das besonders zahlreich erschienene Publikum in der Vorarlberghalle freuen.

Der FEV Montfort bedankt sich bei allen Sponsoren und den zahlreichen Mithelfern, deren namentliche Nennung diesen Rahmen sprengen würde, für die große Unterstützung und gratuliert allen Läufern-/Innen zu ihrer hervorragenden Leistung.

 Wir freuen uns schon jetzt auf die kommende Saison.

Vereinsmeisterschaft 2014

Die Vereinsmeisterschaft wurde am 24. Mai durchgeführt. Insgesamt 27 Läufer, darunter 7 Leistungsläufer und 20 Breitensportler kämpften um gute Leistungen und Medaillen. Für viele Läuferinnen war es der einzige Bewerb in dieser Saison. Alle nutzten den Wettkampf in der "heimischen" Eishalle, um optimale Leistungen zu zeigen. Für das leibliche Wohl war für alle durch alle Teilnehmer bestens gesorgt.

Ergebnisse:
Chicks girls: 1. Rang Isabelle Nachbaur, 2. Rang Madlaina Bischof, 3. Rang Ana Stanisic, 4. Rang Chiara Lackinger, 5. Rang Fabienne Wiegele

Chicks boys: 1. Rang Luca Müller

Cubs girls: 1. Rang Julia-Maria Andrade, 2. Rang Carla Köb, 3. Rang Noémi Bettega, 4. Rang Melina Friesser, 5. Rang Julia Kurzmann, 6. Rang Florina Ulrich, 7. Rang Marie-Luise Hübner, 8. Rang Sevval Türkyilmaz, 9. Rang Jeanine Kriss

Springs girls: 1. Rang Dora Venicz, 2. Rang Florentina Tschann, 3. Rang Nela Spoustova, 4. Rang Nadia Walser

Debs/Adv. Novice: 1. Rang Joelle Nasheim, 2. Rang Rebecca Fussi, 3. Rang Nilay Türkyilmaz

Junioren: 1. Rang Amina Gohm, 2. Rang Myriam Hatzak

Meisterklasse: 1. Rang Eva-Maria Weber

Meisterklasse B: 1. Rang Anna-Livia Müller

Elemente Parcour: 1. Rang Merjema Mujabasic

Vereinsmeisterin: Joelle Nasheim

Wir danken Steffi Ellensohn und Mario Ionian für das Werten!

Bilder hier

Triglav Trophy

Gut abgeschnitten hat bei der internationalen Triglav Trophy in Jesenice, die für den FEV-Montfort startende Eiskunstläuferin Amina Gohm.

Ganz klassisch, über einen Anfängerkurs war Amina Gohm vor vielen Jahren zum FEV-Montfort gekommen. Und nun ist die Feldkircherin das Aushängeschild des Vereins. Letztes Wochenende reiste Amina zusammen mit ihrer Trainerin Elena Romanova nach Jesenice/Slowenien zur Triglav Trophy. Ein international mit Topläufer/-Innen besetzer Eiskunstlaufbewerb.

In einem Starterfeld von 21 Teilnehmerinnen, stürzte Amina leider im Kurzprogramm  bei der Sprungkombination. Jedoch das restliche Kurzprogramm, insbesondere die Pirouetten überzeugten und sie konnte sich mit 32,68 Punkten auf den 12. Zwischenrang platzieren. Leider konnte sie am nächsten Tag bei der Kür nicht ganz zeigen, was sie kann, und somit konnte sie sich mit insgesamt 88,47 Punkten auf dem guten 14. Rang platzieren.

Kiddy Cup 2014

Mit 37 Mädchen und Buben zwischen drei und 10 Jahren war der Kiddy Cup, am Freitag der 04.04., den der FEV Montfort organisiert hat ein voller Erfolg.

Bei Frühlingshaften Aussentemperaturen, zeigten einige der Nachwuchs Eiskunstläufer/-Innen des FEV-Montfort noch einmal in der kühlen Eishalle, was sie in den vergangenen sechs Monaten in vielen fleißigen und schweißtreibenden Trainingsstunden gelernt haben. Um 12:45, gleich nach der Schule, machten die Leicht Fortgeschrittenen, welche dieses Jahr noch keinen Wettkampf bestritten haben, den Auftakt. Sie konnten zum ersten Mal ihre Küren den Eltern und Verwandten präsentieren. Für sie war dieser Bewerb eine Generalprobe zur bevorstehenden Vereinsmeisterschaft.

Auch die Anfänger und der Eiskindergarten, welche schon die ersten Kunstlaufelemente erlernen, durften natürlich nicht fehlen. Die jungen Nachwuchstalente verzückten mit ihrem Können nicht nur ihre Eltern, sondern auch unsere Preisrichterin Marion Jäger.

Ergebnisse Kür
Elemente mit Musik

1. Rang Marie Luise Hübner
2. Rang Merjema Mujabasic

Chicks
1. Rang Madlaina Bischof
2. Rang Ana Stanisic
3. Rang Fabienne Wiegele

Cubs
1. Rang Julia Kurzmann
2. Rang Sevval Türkyilmaz

Basic Novice A (Springs)
Nadia Walser

Ergebnisse Elemente (Eiskindergarten und Anfänger)
Mini-mini Chicks
Girls
1. Rang Isabelle Müller
2. Rang Fabiola Lötscher
3. Rang Paula Eller
4. Anna Sophie Hildner

Boys
1. Rang Alexander Gafner
2. Rang Julian Maghörndl
3. Rang Paul Prenn
4. Rang Andre Chwojan

Mini Chicks
Girls
1. RangAlicia Zündel
2. Rang Laila Büchel
3. Rang Hegine Sahakyan
4. Rang Anna Salzer, Malou Madlener, Anna Maria Ehrne, Lua Lins, Fillippa Eller, Nadine Schöb

Boys
1. Rang Taiyo Marquez-Suitner
2. Rang Lorenz Beiler

Chicks
Girls
1. Rang Asima Türkyilmaz
2. Rang Lara Hois
3. Rang Aynisa Türkyilmaz
4. Rang Vanessa Fleischer, Sila Zengin, Juliana Gafner, Amelie Steindl

Boys
1. Rang Raphael Bont

Säntiscup

Vergangenes Wochenende fand der Säntiscup statt. Unsere jüngste Wettkampfläuferin Christina Fulterer und ältere Schwester Katharina Fulterer nahmen daran teil. Wir gratulieren Christina in der Gruppe Debütanten B zum 3. Rang und Katharina in der Gruppe Futurum zum hervorragenden 2. Rang.
Merel Rittel konnte dieses Jahr aus gesundheitlichen Gründen, leider nicht am Bewerb teilnehmen. Wir wünschen ihr auf diesem Wege Gute Besserung!

Engelmann Cup

Beim diesjährigen Engelmann Cup nahmen zwei Läuferinnen des FEV Montfort teil. Julia Maria Andrade startete gleich am ersten Wettkampftag, in der Kategorie Jugend 2 und konnte sich trotz eines Sturzes in einem sehr starken Teilnehmerfeld von 25 Teilnehmerinnen, mit 20,71 Punkten auf dem 16. Rang platzieren.

Amina Gohm konnte sich nach dem Kurzprogramm mit 31,32 Punkten in einem Teilnehmerfeld von 8 Läuferinnen, auf den 4. Zwischenrang platzieren. Mit einer gelungenen Kür landete sie mit einer Gesamtpunktzahl von91,74 Punkten auf dem 4. Rang.

Gratuliere Mädels!
Für eine kleine Shoppingtour und Sightseeing in unserer Hauptstadt gab es auch noch Zeit.

Vorarlberger Landesmeisterschaften

Bei den diesjährigen Vorarlberger Landesmeisterschaften, am Samstag den 23.02.2014, gab es 26 Teilnehmer. Allein der FEV-Feldkirch startete mit einem Team von 12 Läufer/-Innen.

Nicht teilgenommen haben verletzungsbedingt Amina Gohm Juniorenmeisterin 2013, Joelle Nasheim Schülermeisterin 2013 und Carla Köb.

Außer Konkurrenz: Precision Team; 2 Mitglieder vom FEV: Jeanine Kriss, Fabienne Bont
 
Ergebnisse:
Chicks: 2. Rang Isabelle Nachbaur    (13,13) , 4. Rang Christina Fulterer (11,96)
Chicks Knaben: 1. Rang Luca Müller (11,86)
Cubs: 1. Rang Noemi Bettega (24,03), 2. Rang Julia-Maria Andrade (22,59), 3. Rang Melina Friesser (20,63) 7. Rang Katharina Fulterer (16,70)
Springs: 2. Rang Dora Venicz (18,71), 3. Rang Florentina Tschann (18,10) 5. Fabienne Bont (16,10), 6. Gloria Nachbaur (13,10)
Junioren: 1. Rang Merel Rittel (70,19)
 
Diesjährige Titelträger: Mario-Rafael Ionian: Landesmeister (149,38), Simon-Gabriel Ionian Juniorenlandesmeister (94,88)

Sechs Stockerlplatzierungen bei der 4. Dornbirner Eistrophy

Ein 15-köpfiges Team vom FEV Montfort ging bei der diesjährigen Dornbirner Eistrophy an den Start. Erstmals wieder mit dabei Amina Gohm. Nach einer 8 wöchigen Verletzungspause und einer nicht ganz verletzungsfreien vergangenen Saison, konnte sich Amina in der Kategorie Junioren mit beachtlichen 96,91 Punkten den 2. Rang sichern. In der selben Kategorie startete auch Trainingspartnerin Merel Rittel, welche sich mit 74,09 auf dem 7. Rang platzieren konnte.

Bei den Cubs Mädchen teilten sich die drei Trainingskolleginnen Noémi Bettega mit 21,12 Punkten, Julia Maria Andrade-Gider mit 18,55 Punkten und Melina Friesser mit 17,80 Punkten die Plätze 5 bis 7 in einem Teilnehmerfeld von 8 Läuferinnen. Leider konnte Carla Köb verletzungsbedingt nicht teilnehmen, wir wünschen eine gute Genesung!

Breitensport Bewerb:
BS-Chicks Girls: Isabelle Nachbaur mit 8,99 Punkten 3. Rang, Christine Fulterer mit 8,59 Punkten 4. Rang
BS Chicks Boys: Luca Müller 7,11 Punkten 1. Rang
BS Cubs: Katharina Fulterer mit 13,56 Punkten 7. Rang
BS Springs: Fabienne Bont mit 18,13 Punkten 3. Rang, Dora Venicz mit 18,12 Punkten 4. Rang, Florentina Tschann mit 14,97 Punkten 9. Rang, Gloria Nachbauer mit 12,44 Punkten 10. Rang
BS Junioren: Myriam Hatzak-Mimra mit 30,77 Punkten 2. Rang
BS Senioren: Eva-Maria Weber mit 20,96 Punkten 1. Rang

mehr Fotos hier

Widnauer Sternlilauf

Unsere „Jüngste“ Wettkampfläuferin Christina Fulterer und ihre Schwester Katharina Fulterer sollten gestern am 18.01. in Widnau beim „Sternlilaufen“ teilnehmen. Katharina ist leider krank geworden (Fieber, Grippe), jedoch Christina ist in der Kategorie „Stern 2“ mit einem Ergebnis von 9,70 auf den hervorragenden 3. Rang gelaufen (von 6). Wir gratulieren. Katharina und Christina trainieren vorwiegend bei Claudia Aebischer und zusätzlich bei Birgit Nasheim in Feldkirch.

Kasermandl 2014

Julia, Noémi, Carla

Am 11. Jänner 2014 nahmen Julia Maria Andrade Gider, Carla Köb und Noémi Bettega erstmals an einem nationalen Wettkampf, dem "Kasermandl Laufen" in Innsbruck teil. Der "Kasermandl" ist eines von den vier österreichischen Satzungslaufen, dazu gehören auch der Lentia Cup (Linz), Hippolyt Cup (St. Pölten) und der Engelmann Cup (Wien).

In einem sehr starken Teilnehmerfeld von 25 Mitbewerbern, in der Gruppe Jugend 2 (Cubs), konnte sich Carla Köb mit 21,04 Punkten auf dem 16. Rang platzieren, nur knapp dahinter auf dem 17. Rang landete Noémi Bettega mit 20,88 Punkten - gefolgt von Vereinskollegin Julia Maria Andrade mit 20,13 Punkten auf dem 20. Rang.

Dreikönigspirouette 2014

Bei der diesjährigen Dreikönigspirouette 2014 am 5. Jänner war das Starterfeld kleiner wie im Vorjahr, sicher bedingt durch den Skate-Austria-Bewerb folgendes Wochenende in Innsbruck, somit gab es für den Bewerb nur einen Wettkampftag. Bei einem Starterfeld von 49 TeilnehmerInnnen hat der FEV mit 14 Starterinnen ein Viertel gestellt (wie die letzten Jahre die meisten Läuferinnen von allen Vereinen Vorarlbergs) . Mit fünf Stockerlplätzen: B-Bewerb: Chicks Isabelle Nachbaur 2. Rang, Christina Fulterer (unsere Jüngste 5) 3. Rang, Springs: Dora Venicz 3. Rang, Junioren: Myriam Hatzak 1. Rang, Meisterklasse: Eva-Maria Weber 1. Rang, A-Kategorie: Junioren: Merel Rittel 3. Rang. Wie gewohnt sehr erfolgreich.
 
Weitere Platzierungen:  A-Bewerb: Cubs: Carla Köb 5. Rang, Noemi Bettega 6. Rang, Julia-Maria Andrade 7. Rang. B- Bewerbe:  Cubs Katharina Fulterer 6. Rang, Jeanine Kriss 7. Rang, Springs Fabienne Bont 4. Rang, Florentina Tschann 6. Rang, Gloria Nachbaur, 7. Rang.
 
Leider nicht teilgenommen haben unsere Leistungsläufer Melina Friesser, Joelle Nasheim, Amina Gohm aus verletzungsbedingten Gründen, wir hoffen jedoch das diese bis zu den nächsten Wettkämpfen wieder teilnehmen können…
 
Weiters wäre der 2. Rang von Romana Kaiser bei den A-Junioren zu erwähnen, welche zwar für Liechtenstein startet, aber bei unserer Trainerin Elena Romanova trainiert.
 
Gesamtsiegerin DKP: Anna Troger, Innsbruck
Gesamtsieger DKP: Mario-Raffael Ionian, Feldkirch

 
Wir gratulieren!!