Verein

10341545_474247006040966_654700659101894765_n

Eislaufsport wurde in Feldkirch bereits lange vor dem Krieg und der Entstehung der modernen Kunsteisbahnen und Hallen betrieben. In Feldkirch trafen sich Eislaufbegeisterte am Leonhardsplatz um ihrer Leidenschaft zu frönen.

1964 wurde am Breiten Wasen in Feldkirch die erste Kunsteisbahn (jetzige Vorarlberghalle) in Vorarlberg errichtet. Ein Jahr später wurde der Feldkircher Eislaufverein gegründet, u. a. von Mina Mayer, welche maßgeblich den Aufbau der Eistanzgruppe im FEV betrieb.

In den 90er-Jahren arbeitet der FEV mit internationalen Spitzentrainern zusammen, wie dem erfolgreichen Ex-DDR-Läufer Uwe Kagelmann und der Ukrainerin Elena Romanova.

Heute hat der FEV-Montfort über 130 Mitglieder, welche sich in den drei Sparten Eiskunstlauf, Eistanzen und Eishockey aktiv betätigen. Im Wettkampf sind es besonders die jungen Eiskünstler, die regelmäßig Medaillen bei nationalen und internationalen Bewerben erringen können.